Miriam Stanke – negra, TEN Gallery Mannheim

Stillstand und Warten

Fotografien aus einem Flüchtlingshaus

bis 3.11.2017

Im Rahmen von OFF-PHOTO 2017 zeigt die TEN Gallery analoge Fotografien von Miriam Stanke. Es sind Bilder aus den Jahren 2010-11, die aber gerade durch die Flüchtlingsproblematik und wegen des Kampfes um die Unabhängigkeit Kataloniens eine aktuelle Brisanz bekommen.

TEN Gallery Mannheim
Blick in die Ausstellung

In einem besetzten Fabrikgebäude in Barcelona sammeln sich afrikanische Flüchtlinge und warten darauf, wie es weitergeht. Wohin wird sich ihre Reise entwickeln, was sind die weiteren Stationen, geht es überhaupt weiter? Den Fotografien sieht man diese grundlegenden Fragen an, trotz ihres eher dokumentarischen Charakters vermitteln sie Nüchternheit und Hoffnung. Das Leben im hier und jetzt ist für die ca. 60 Flüchtlinge ein banges Warten und zugleich ein gnadenlos existentieller Kampf. Ein Warten auf und ein Kampf  um die eine Chance, die sich ergeben soll. Auch wenn die Realität fast immer anders verläuft.

In Zeiten der digitalen Bildbearbeitung überraschen die Fotografien von Miriam Stanke durch eine längst vergessen geglaubte sichtbare Körnigkeit der Oberfläche. Das einfache Leben der Männer verbildlicht Stanke durch die rauhen Spuren des fotografischen Schaffensprozesses. Die Unschärfe und das leichte Verwischen in den Bildern stehen für das Momenthafte und Einfache der Lebens-situation. Hier in negra – dem selbstverwalteten Haus – wird alles geteilt, auch die Wartezeit auf ein neues Leben. Frauen und Kinder gibt es nicht, sie existieren nur in der Erinnerung und auf mitge-brachten Fotografien.

In den Bildern ist der Stillstand eingefroren, egal ob Gegenstände oder Personen, alles scheint stillzustehen und zu warten. Aus heutiger Sicht – das Gebäude ist inzwischen geräumt – ist es ein trostlos wirkendes Unterfangen, aktuell war es das sicher nicht. negra war ein Ort zwischen Afrika und Europa, ein Wartehaus oder eine Haltestelle für Entschlossene, ein Ort des Innehaltens. Alles in Stankes Bildern führt uns dies vor Augen und sollte dies auch weiterhin tun, auch wenn es negra nicht mehr gibt. Denn heute erleben an anderen Orten andere Entschlossene die gleichen Bilder und Szenen.

www.miriamstanke.com

TEN Gallery Mannheim, T6-10 D-68161 Mannheim

Mi-Sa 11-19 Uhr

www.ten-gallery.com

Submit a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.